Aktivkohle

Aktivkohle (Carbo medicinalis, medizinische Kohle) gibt es in den verschiedensten Qualitäten und Ausprägungen. Je nach Gestaltung der Aktivkohle hat dies Auswirkung auf die Lebensdauer, auf die Standfestigkeit und auf den Wirkungsgrad in Abhängigkeit von der Luftfeuchtigkeit in der Umgebung.

Aktivkohle ist ein hochporöser, reiner Kohlenstoff. In der Luftreinigung wird sich die große Oberfläche dieser speziellen Kohle zunutze gemacht. Aktivkohle wird gewonnen durch geeignete Verkohlung von Braunkohle, Holz oder Torf. Im Gartenbau wird Aktivkohle vor allem für die Reinigung von Luft eingesetzt. In der Fischzucht auch für die Wasserreinigung.

Weitere Einsatzmöglichkeiten von Aktivkohle als Adsorptionsmittel sind unter anderem: Chemie, Medizin, Wasser- und Abwasserbehandlung sowie Lüftungs- und Klimatechnik.

In welcher Form - als loses Granular, in Tablettenform oder als Matte hängt vom jeweiligen Einsatzzweck ab.